Monat: Juli 2020

Eckernförder Zeitung vom 06.08.2019

Mit Fackeln und Feuerwerk verlassen die Piraten die Stadt

Eckernförde

Das Piratenspektakel 2019 ist zu Ende. Am Sonntagabend haben die Freibeuter
der Meere unter Anführung von Käpt’n Sven Rosa Black, Käpt’n Renate und
Käpt’n Hufeisen Lilly nach einem Fackelumzug durch die Stadt mit musikalischer
Begleitung der Drums  &  Pipes die Stadt verlassen. Und sie wieder den Stadt-
häuptern zurück gegeben. Nicht ohne vorher sich auf der Bühne an der Hafen-
spitze, wo die Besucher sich dicht an dicht drängten, zünftig von Eckernförde
zu verabschieden. Traditionell sammeln die rauen Männer und Frauen des
Vereins Kornersfjord während des dreitägigen Spektakels Spenden für einen
guten Zweck ein. In diesem Jahr waren es 2527,62 Euro, davon stammen allein
600 Euro vom Piratenkinderchor unter Leitung von Jörg Lüttjohann. Stefan
Borgmann, Geschäftsführer der Eckernförde Touristik &Marketing GmbH,
Stockte die Summe auf 3333 Euro auf, die die Piraten dem Verein
„Trauernde Kinder Schleswig-Holstein“ spendeten.

   

Nicht nur die Piraten sprechen von einem Erfolg, haben sie doch den listigen
Commodore besiegt, auch Stefan Borgmann war sehr zufrieden. Rund
150.000 Besucher waren an den drei Tagen auf der Hafenmeile unterwegs.
Die Neuerungen wie Postkutsche und Kulissenbauten am Strand seien vom
Publikum sehr gut angenommen worden. Mit einem Feuerwerk endete das
Spektakel. Vom 31. Juli bis 2. August 2020 überfallen die Seeräuber
Eckernförde erneut.

Quelle: Eckernförder Zeitung 06.08.2019  sks

 

 

Eckernförder Zeitung vom 06.08.2019

 

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑